Bohren kristalliner Werkstoffe

Entrance
Exit

Ein Stück LASAG-Geschichte ist das Laserbohren von Lagersteinen für die Uhrenindustrie. Mit den ersten Anwendungen für die weltweit präsenten Zeitmesser wurde die LASAG, damals der Swatch-Gruppe zugehörig, gegründet. Bis heute ist das Bohren von diesen kristallinen Werkstoffen für die LASAG von grösster Bedeutung. 

Heute sind wir in der Lage, 50 µm-Lochdurchmesser zu erreichen. Mit dem Erreichten geben wir uns nicht zufrieden: unsere Applikation forscht täglich an neuen Materialien und nimmt neue Herausforderungen an.

Zum Bohren kristalliner Werkstoffe sind der LFS, KLS und FLS A bestens geeignet.



Seite drucken