Das Prinzip des Laserschweissens

Beim Laserschweissen werden gleiche oder unterschiedliche Werkstoffe ohne und mit Zusatzmaterial zusammengefügt.

Gegenüber den konventionellen Methoden der Schweisstechnik wird beim Schweissen mit dem gepulsten Laser gesteuerte Wärme auf das Werkstück gebracht. 

Folgende Schweissmethoden sind möglich: 

  • Punktschweissen - mit einem Einzelpuls
  • Nahtschweissen - durch überlappende Laserpulse
  • CW schweissen 

Um die Wärme optimal zu verteilen und die Metallurgie des Schweissgutes zu optimieren, nutzen wir sowohl besondere Pulsformen als auch geeignete Spezialoptiken wie Ringoptiken, Bifokaloptiken, Drehoptiken und Scanner.

Wir haben Schweisserfahrung mit folgenden identischen und unterschiedlichen Werkstoffen:

  • Hochlegierte Stähle
  • Wolfram, Molybdän
  • Tantal, Nickel 
  • Aluminiumlegierungen 
  • Kupferlegierungen
  • Titanlegierungen

Wenn Sie Musterteile in unserem Applikationslabor bearbeiten lassen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Verkaufsabteilung kontaktieren würden.

Bei Fragen zu Anwendungen oder Problemstellungen hilft Ihnen unser Applikationslabor gerne direkt weiter.



Seite drucken