Geschichte

2014 40-Jähriges Firmenjubiläum der LASAG AG. Seit 4. März 1974 bietet die LASAG Laser-Systemlösungen an und ist damit das älteste Mitglied der ROFIN-Gruppe
2013 Markteinführung des kompakten, wartungsfreien und dabei hocheffizienten Präzisions-Schweiss- und Schneidlasers LFS150 OEM.<br />Mit dem innovativen Triple FLBK FC wird die Produktpalette der LASAG-Bearbeitungsköpfe um einen Hochleistungs-Dreifachpräzisionskopf erweitert, der drei Werkstücke gleichzeitig schneidet
2012 Entwicklung des LLDROP (Licht-Leiter-Dreh-Optik) für hochproduktives Rundschweissen (Punkt-, Naht- und Segmentschweissen)<br />Markteinführung des FLS CL Highpower für Punkt- und Nahtschweissanwendungen zu erheblich gesenkten Betriebskosten mit verbesserten Applikationsergebnissen
2011 Umfirmierung von LASAG AG zu ROFIN-LASAG AG<br />Marktpräsentation des SLS GX 1500 GreenMix Lasers für die zuverlässige Kupferschweissung von Mikrokontakten in der Elektronikindustrie durch patentierte Wellenlängenmischung von IR und grüner Laserstrahlung
2010 Seit 15. Oktober 2010 ist die LASAG Mitglied der Rofin-Sinar Technologies Gruppe. Dadurch erhält die Rofin-LASAG Zugang zum globalen Vertriebs- und Servicenetz sowie dem internen Technologiepool der Rofin-Gruppe.<br />Markteinführung des FLS A für Bohr- und Schneidanwendungen, hervorragend geeignet zur Bearbeitung von Turbinenschaufeln bei geringen Betriebskosten und effizienter Wartung durch neue Software.
2009 Markteinführung des CFS - Faserlaser Komplettlösung<br />Markteinführung der PWS Arbeitsstation
2008 Lasag Italien - mit dem neuen Standort in Sesto Calende werden die Serviceleistungen für italienische Kunden deutlich verbessert
2007 Markteinführung des DQS200 diodengepumpten Kurzpuls Nd:YAG Laser Bohrsystems für Hochpräzissionsbohren in der Automobilindustrie und für Mikro-Mechanische Applikationen<br />Markteinführung des KLS246 MC20, für das Präzisionslaserschneiden von Feinblechen und dünnwandigen Röhrchen<br />Markteinführung des SLS 200 CL8, einem gepulsten Lichtleiterlaser der sehr erfolgreichen und industriell erprobten EasyWelder - Baureihe. Der SLS 200 CL8 wurde zielgerichtet entwickelt für hoch-reproduzierbare Mikroschweissverbindungen<br />Eröffnung der LASAG Service-Niederlassung in Sesto Calende, Italien
2006 Marktpräsentation einer diodengepumpten hochpräzisions-Laser-Lösung im Bereich der Mikrobearbeitung für das Bohren von Löchern mit hohem Aspektverhältnis
2005 Markteinführung des SLS 200 CL der Laser-Serie Easy Welder mit erweiterten Möglichkeiten für Präzissionsschweissung mit Lichtleitertechnik für Punkt- Naht- und SHADOW-Schweissungen
2004 Markteinführung von EasyWelder, einer neuen Swiss-Quality Festkörperlaserreihe, welche gezielt entwickelt wurde, das Präzisionsschweissen von Punkt- und Nahtschweissungen zu vereinfachen<br />Markteinführung des FLS 542C für Präzisionsschweissungen mit hoher Geschwindigkeit bei grosser Einschweisstiefe. Präzisionsnaht- und Punktschweissen von anspruchsvollen Materialien und Materialkombinationen
2003 Markteinführung von Welding LightWare™, einem auf LASAG eingetragenen Markennamen für Lösungen im Bereich des Präzisionslaserschweissens<br />SHADOW , ein neues Hochgeschwindigkeits-Schweissverfahren, welches weltweit erstmalig industriell eingeführt wurdeMarkteinführung der neuen LLBK 26 & LLBK 60 Lichtleiterbearbeitungsköpfe sowie der EasyWeld Datenbank
2002 LASAG erwirbt die ISO 9001:2000 Zertifikation nach SQS und TÜV<br />Umzug von LASAG AG (Thun, Schweiz) in grösseres, eigenes Firmengebäude mit grosszügigen Möglichkeiten für zukünftige Erweiterungen<br />Markteinführung des FLS542C zur IMTS Show, Chicago (USA) und damit Erweiterung der FLS-Reihe mit pulsleistungsgesteuerten Strahlquellen für höchstreproduzierbare Naht- und Punktschweissungen
2000 Markteinführung der neuen, kompakten Modellreihe SLS 200 C für Präzisionsschweissungen
1999 Markteinführung des diodengepumpten Nd:YAG Lasers DLS<br />Eröffnung der Verkaufs- und Service-Niederlassung in Pforzheim, Deutschland
1998 Neue Modellreihe SLS 200 als Kompaktlaser<br />Neue LASAG Lasersteuerung NLS
1997 Markteinführung der Modellreihe KLS 246 zur Präzisionsbearbeitung
1996 Eintritt in den Automobilmarkt mit der Laser-Ritztechnogie an Pleuel<br />Eröffnung der LASAG Service-Niederlassung in Tokyo, Japan
1994 Neue Modellreihe FLS als flexibles Lasersystem mit IP54 Netzteil vorgestellt
1992 Fokussierung der LASAG Aktivitäten auf gepulste Nd:YAG. Laserquellen zur Materialbearbeitung. Verkauf der medizinischen Laser an die HAAG-STREIT AG<br />Markteinführung der Modellreihe SLS als Lichtleiterlaser mit niedriger Durchschnittsleistung
1990 LASAG erhält die SQS-ISO 9001 Zertifikation<br />Entwicklung der gepulsten Lasermodellreihe HLS mit Durchschnittleistungen bis 1000 Watt
1989 Markteinführung des Mehrachsen-Bearbeitungssystemes VEGA
1988 Einführung der Strahlführung über flexible Lichtleitfasern zur Materialbearbeitung<br />Entwicklung des ersten Nd:YAG SLAB Lasers
1987 Neue Lasergeneration KLS mit Durchschnittsleistungen bis 500 Watt
1985 Neue Laserquelle zum Bohren von medizinischen Operationsnadeln vorgestellt
1984 LASAG Corporation (USA), Chicago gegründet mit Verkauf, Service und Applikationslabor
1980 Markteinführung von 5-achsigen Lasermaschinen zum Bohren von Komponenten für Flugzeugturbinen
1978 Markteinführung von medizinischen Festkörperlasern (Ophthalmologie)
1976 Erster gepulster Nd:YAG Laser für Schweissanwendungen in der Elektronik
1974 Gründung der LASAG AG als eine 100% Tochtergesellschaft der ASUAG zur Herstellung von Lasern zum Bohren von Uhrensteinen
1972 Laser-Entwicklungszentrum in Thun mit dem Ziel gegründet, die Lasertechnologie zur Materialbearbeitung (Bohren, Schneiden, Schweissen) zu entwickeln
1965 Die Firma Watch Stones AG in Thun Schweiz, welche Rubinsteine für Uhrenlager produziert, erteilt der Universität Bern (Institut für Angewandte Physik) einen Forschungsauftrag zum Bohren der Uhrensteine mittels Lasertechnologie, was gleichbedeutend mit dem Start der Laseraktivitäten in der Schweiz ist


Seite drucken